Integration abschalten

Protestplakat Radiomultikulti jedentagberlin.tk

Ende dieses Jahres soll der Sendebetrieb von Radio Multikulti eingestellt werden. Begründet wird dies mit fehlenden finanziellen Mitteln, weil in Berlin (zu) viele Hörer und -innen von den Gebühren befreit seien. Berlin ist eben nicht nur eine besonders multikulturelle Stadt, sondern auch eine arme. Aber immer weniger sexy. Denn auf der einen Seite beklagt man die fehlende Integration von Ausländern, auf der anderen Seite werden auch kleine Versuche dahingehend irgendwann abgewürgt. (Die Schließung von Bibliotheken gehört auch dazu!)
Zum Glück jedoch ist Radio Multikulti nicht Privatfunk, sondern gehört der öffentlichen Hand. Könnte man vielleicht einen Länderfinanzausgleich zum Erhalt erreichen? Wie wäre es mit einer sinnvollen Volksinitiative (statt für Tempelhof und gegen Windräder). Jedoch: Radio MK hat durchschnittlich rund 37.000 Hörer, für eine Volksinitiative braucht es 40.000 Stimmen. Und: Der Nachfolger für die Frequenz steht schon fest; der WDR mit seinem ähnlichen Programm Funkhaus Europa. Der WDR. In Berlin!

Advertisements

Eine Antwort zu “Integration abschalten

  1. Ja die eigentliche Frechheit ist ja der Nachfolger für Radio MK. Die Frequenzvergabe ist in diesem Land eh ne Frechheit. Kenne da zufälliger Weise einen wirklich sehr sehr kleinen Radiosender, der durchaus ne etwas bessere Frequenz verdient hätte :-((((

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s